Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Informationen des Verlags

Die gegenwärtige Handhabung des Sorge- und insbesondere des Umgangsrechts hat für Frauen und Kinder oft untragbare Folgen. Mütter werden unter Androhung und /oder Anwendung von Zwang und Gewalt - z.B. durch die Entziehung des Aufenthaltsbestimmungs- und/oder des Sorgerechts, durch Geldstrafen und Beugehaft - dazu gebracht, ihr eigenes Kind zu verraten. Durch die Behauptung, der Kontakt mit dem Vater diene grundsätzlich dem Kindeswohl, wird der Umgang mit dem Vater legitimiert und durchgesetzt, auch wenn alle Fakten dagegen sprechen.
Die in diesem Reader versammelten Beiträge kritisieren diese Praxis. Sie wollen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Behörden, Institutionen, Gerichten und Einrichtungen Mut machen, sich für Frauen und Kinder und gegen gewalttätige Väter einzusetzen, ihrem Empfinden und besseren Wissen zu vertrauen und die juristische Ausgangslage, ihre Auslegung und Anwendung zu verändern.

Hier kostenlos Herunterladen